Einführung in Datasciense Teil 2: Daten richtig erfassen

 
 
20170502_111404.jpg

Um mit Daten arbeiten zu können, muss man zunächst wissen, was in einer Datenaufnahme genau aufgezeichnet wurde. Dazu kann man verschiedene Ansätze verfolgen.

 
 

Der Chaotische Ansatz

Option 1: Einfach einen ganzen Ritt aufzeichnen... 

...und anschließend in die Daten hinein schauen. Die kann man zum Beispiel in einem Koordinatensystem darstellen.

 
Grafik: Xuefei Qing (2014) "Movement of horses gaits using geo-sensors"

Grafik: Xuefei Qing (2014) "Movement of horses gaits using geo-sensors"

 
 

Hier kann man nachsehen ob man bereits visuell einen Unterschied zwischen Gangarten erkennen kann.

Fazit: Dieser Ansatz ist für uns nicht optimal. Es ist jedoch interessant, wenn man zum ersten Mal ein Schaubild von Bewegungsdaten sieht.


Option 2: Videoanalyse oder Notizen machen

Fazit: Dies stört den Reiter nicht in seinem Training, aber durch häufige Wechsel zwischen Übungen ist es nahezu unmöglich, diesen Übungen später sinvolle Datenabschnitte zuzuordnen. Dieser Ansatz ist für uns daher ebenfalls nicht geeignet.


Der Strukturierte Ansatz

Option 3: Einzelaufnahmen

Wir definieren, welche Aufnahmen wir vornehmen möchten und nehmen diese nacheinander auf.

Fazit: Da hierbei jede Übung einzeln von uns gestartet und beendet wird, ist der Fluss beim Reiten gestört. Für eine einmalige Aufnahme nehmen Reiter das jedoch in Kauf. Die Zuordnung der Daten ist gut. Es entstehen jedoch durch die ersten Sekunden, in denen das Smartphone durch uns in die Tasche an der Satteldecke gesteckt wird und die Dauer bis zum Ausführen der Übung durch den Reiter, zusätzliche Daten. Dasselbe gilt natürlich auch für das Beenden der Übung. Zur Aufbereitung der Daten müssen daher später Anfang und Ende der Daten-Aufzeichnung weggeschnitten werden.

Dieser Ansatz ist ist praktikabel, lässt sich aber noch optimieren..

 
Datenaufzeichnung-Einzel.png

 

Option 5: Ein Reitprogram mit Audio-Assistent

Um nun noch die Defizite des vorherigen Ansatzes zu überwinden, haben wir aus den einzelnen Übungen ein zusammenhängendes Programm entwickelt. Dieses lassen wir dem Reiter durch das Smartphone vorlesen. So können auch mehrere Reiter-Pferd-Paare auf einmal aufgezeichnet werden. Daten werden dabei nur bei der tatsächlichen Ausführung einer Übung aufgezeichnet.

 
Datenaufzeichnung-program.png
 

Im Einsatz war unser Audio-Assistent unter anderem beim Haupt- und Landgestüt in Celle. Bald können auch unsere Beta-Tester den Audio-Assistenten ausprobieren.


 
 
Enri Strobel